Umwälzpumpen für Heizungen

Umwälzpumpen für Heizungen sind sogenannte Kreiselpumpen, die erwärmtes Wasser zu den Heizkörpern und Hausanschlusstationen im geschlossenen Kreislauf fördern. Gleichzeitig wird das dann abgekühlte Wasser aus dem Rücklauf zurückgeführt damit es in der Heizung erneut erwärmt werden kann. Man sollte um die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten die Heizungspumpen mit der geringstmöglichen Leistung betreiben. Wenn Heizkessel keine Wärmeenergie liefern, sollten die Pumpen sogar vollständig abgeschlatet werden.

Ca. 90% der heute auf dem Markt verfügbaren Nassläufer-Umwälzpumpen für Heizung und Klima dürfen seit dem 01.01.2013 von der Industrie nicht mehr in den Markt gebracht werden! Grund ist die neue europäische EuP-Richtlinie auch Ökodesign-Richtlinie genannt.

EuP ist die Abkürzung für Energy Using Products (Energie verbrauchende Produkte).

EuP/ErP-Richtlinie

Von 2013 an gelten verschärfte Anforderungen an die Energieeffizienz von Nassläuferpumpen (stopfbuchslose Umwälzpumpen).
Ab dem 01.01.2013 dürfen, bis auf wenige Ausnahmen, nur noch Pumpen mit einem Energieeffizienz-Index (EEI) ≤ 0.27 vertrieben werden. 2 Jahre später werden die Anforderungen noch einmal verschäft.
Der Energieeffizienz-Index wird vom 01. August 2013 an für alle Nassläuferpumpen, ohne Ausnahme, mit 0,23 festgesetzt.
Die Pumpen der Baureihen ALPHA2 und MAGNA3 erfüllen bereits heute diese Vorgaben.

Wie wird der Energieeffizienz-Index ermittelt?

Der Energie Effizienz-Index (EEI) wird nach einem in der Verordnung (EG)641/2009 definierten Rechenverfahren ermittelt. Dabei erfolgt ein Vergleich der verschiedenen Leistungsaufnahmen innerhalb eines Lastprofils mit einer durchschnittlichen Referenzpumpe. Die verwendete Referenzpumpe entspricht heute der Energieeffizienzklasse "D" mit einem Wert "1". Kleinere Werte als "1" sind demnach Pumpen mit größerer Effizienz.

Wer langfristig rechnet gewinnt immer!

Für einige energieeffiziente Pumpen gilt eine Gewährleistung die weit über die gesetzliche von 2 Jahren hinausgeht. Je nach Objekt haben diese Pumpen eine Amortisationszeit von etwa 3-4 Jahren. Bei einer Gewährleistungszeit von 5¼ Jahren kann man nur gewinnen. Bis zu 80% Energieeinsparungen entlasten die Haushaltskasse des Verbrauchers erheblich bei einem hohen Komfort. Gleichzeitig trägt das zum Umweltschutz bei. Fazit: Die höheren Anschaffungskosten werden durch die Stromeinsparung schon mittelfristig weit mehr als wett gemacht.

Technischer Bericht