Kondensathebeanlagen

Unterhalb der Rückstauebene dienen Kondensathebeanlagen als Auffangbehälter mit integrierter Pumpe zur Förderung von Kondensat aus Klima- und Kühlanlagen und Brennwertksseln. Durch ein Staudruckrohr oder einem integrierten Schwimmaschalter wird der Füllstand erkannt was dazu führt, dass die Pumpe automatisch ein bzw. aus gestellt wird.
Kondensathebeanlagen sind meist mit zusätzlichen Meldern ausgestattet damit eine Warnung bei drohendem Übrlauf abgesetzt wird und die damit angeschlossenen Heizungs- oder Kühlanlagen abgeschaltet werden können. Um den pH-Wert des Kondesnsats bei Ölbrennwertgeräten auf neutralem Niveau zu bringen, bieten einige Hersteller auch eingebundene Neutralisationseinheiten an.
Das ATV-DVWK Arbeitsblatt A 251 empfiehlt, dass Kondensate nur in einem vertretbaren Mischungsverhältnis mit basischem Grauwasser ohne Neutralisation ins Abwasser eingeleitet werden sollten. Das Kondensataufkommen in Anlagen bis 25 kW gilt als unkritisch.
Bei Anlagen bis 200 kW gilt die Vermischung mit anderen Abwässern im Verhältnis Kondensat zu Abwasser von 1:25 als unbedenklich. Bei größeren Anlagen sowie bei Öl-Brennwert ist eine Neutralisation generell empfehlenswert.

Kondensathebeanlage Conlift von Grundfos

Conlift2 von Grundfos

Conlift2 von Grundfos

Conlift2 von Grundfos

Die neuen Kondensathebeanlagen CONLIFT von Grundfos sind die ideale Ergänzung für Anwendungen, in denen aggressives Kondensat anfällt. Hierzu zählen besonders die Brennwert-, Kälte- und Klimatechnik.
Das komplett neue Konzept der Anlage ist in drei Module gegliedert, die auch nachträglich problemlos erweitert oder kombiniert werden können.
Neben dieser Flexibilität sind bemerkenswerte technische Neuerungen eingeflossen. Der Spritzwasserschutz sichert die Anlage gegen Kurzschlüsse, die Einleitung in den Tank ist so angelegt, dass weder Gase aus dem Kessel in das Gerät gelangen und zu Korrosion führen, noch dass eingeschwemmte Sedimente den Schwimmer blockieren können. Insgesamt ist der Motorbereich gegen aufsteigenden Dampf aus dem Tank geschützt und hermetisch abgeschlossen.
Die CONLIFT-Baureihe ist die zuverlässige und langlebige Hilfe in allen Bereichen der Kondensatförderung.

Conlift1

Conlift1 - Kondensathebeanlage von Grundfos

Moderne Kondensathebeanlage mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Reduzierte Schalthäufigkeit durch großes Fördervolumen.

mehr Informationen zum Produkt
Conlift2

Conlift2 - Kondensathebeanlage von Grundfos

Durch die im CONLIFT2 integrierte Alarmplatine lässt sich der Kessel ausschalten, um nachfließendes Kondensat zu vermeiden und wahlweise ein zusätzlicher Pumpenstart durchführen.

mehr Informationen zum Produkt
Conlift2 PH+

Conlift2 PH+ - Kondensathebeanlage von Grundfos

Durch die im CONLIFT2 PH+ integrierte Alarmplatine lässt sich der Kessel ausschalten, um nachfließendes Kondensat zu vermeiden und wahlweise ein zusätzlicher Pumpenstart durchführen.Zur Schonung angeschlossener Leitungen und Komponenten wird Kondensat mit extrem niedrigem pH-Wert aufbereitet und auf ein angemessenes Niveau angehoben. Die Neutralisationseinheit lässt sich direkt auf die CONLIFT aufsetzen oder daneben montieren.

mehr Informationen zum Produkt